günstige Flüge: meine 5 Tipps für die Buchung

Du hast den Eindruck du zahlst immer zu viel für deinen Flug? Jeder erzählt dir was für Schnäppchen er gemacht hat und du fragst dich, weshalb du diese Angebote nicht findest? Hier verrate ich dir meine 5 Tipps für einen günstigen Flug.

 

 

Tipp #1: verschiedene Suchmaschinen verwenden

Suche deine gewünschten Flüge auf verschiedenen Suchmaschinen. Ich schaue z.B. nach meinem Wunschflug bei Skyscanner, Momondo, Expedia und Opodo.

 

Ich vergleiche die Preise auch mit Google Flights. Dabei verlasse ich mich nicht nur auf eine Suchmaschine, sondern überprüfe den Preis und die Verbindungen auf mindestens zwei Seiten. Dann checke ich noch auf der Seite der Fluglinie selbst. Die bietet in einigen Fällen einen günstigeren Preis an.

 

Doch Vorsicht mit den etwas unbekannteren Anbietern, die von den Suchmaschinen vorgeschlagen werden und den günstigsten Preis versprechen. Da habe ich schon viel Negatives gehört. Das Ticket wird verspätet ausgestellt, Anbieter ist nicht telefonisch zu erreichen, für Umbuchungen hat man keinen Ansprechpartner....

 

Und wer mehr Zeit hat, kann auch im Reisebüro nachfragen. In einigen Fällen gibt es hier auch ein Schnäppchen zu machen. Allerdings habe ich bisher meistens die Erfahrung gemacht, dass es im Reisebüro nicht günstiger ist.

 

 

Tipp #2: verschiedene Verbindungen prüfen

Für die Buchung meines Fluges wäge ich zwischen Stopps, Gabelflüge, Abflugzeiten, Umsteigezeiten und Preisen ab. Manchmal ist ein Flug mit Stopp günstiger, in einigen Fällen aber nicht!

 

Flüge die sehr früh losgehen oder sehr spät ankommen sind meistens auch billiger. Für einen Kurztrip sind solche Flüge eigentlich perfekt, da man am Zielort die Zeit maximal ausnutzt. 

Alternative Flughäfen können den Flugpreis ebenfalls senken. So ist ein Abflug von Basel oder Stuttgart manchmal günstiger als von Zürich, oder umgekehrt. Hier gilt aber auch: Ausnahmen bestätigen die Regel!

 

 

Tipp #3: auf den Buchungszeitraum achten

Je früher man bucht desto besser? Jein. 

 

Bei Billigfliegern habe ich die Erfahrung gemacht je früher man bucht desto günstiger ist es. Bei Easyjet steigen die Preise stetig, jeden Tag um ein paar Euro auch wenn noch mehrere Monate bis zum Abflug fehlen.

 

Bei konventionellen Fluglinien oder Fernflügen habe ich meistens einen anderen Preisverlauf beobachtet. Oft ist es so, dass sich der Anfangspreis 1-3 Monate vor Abflug noch nach unten bewegt, um dann steil zu steigen.

 

In wenigen Ausnahmefällen konnte ich bisher beobachten, dass sich der Preis kurz vor dem Abflugdatum noch nach unten bewegt hat. Darauf ist aber definitiv kein Verlass.

 

 

Tipp #4: die Reisezeit überprüfen

Vermeide beim Reisen die Hochsaison, wie die Schulferien im Sommer oder die Feiertage wie Ostern. Beachte auch die Hochsaison am Zielort sowie die Feiertage vor Ort, wie z.B. den 04.Juli in USA oder das chinesische Neujahr.

 

Klar, Feiertage geben uns Berufstätigen mehr freie Tage und somit mehr Reisezeit. Wenn ich Feiertage für meiner Reise "mitnehmen" möchte, dann buche ich sehr, sehr früh. Für Ostern Ende März habe ich schon im Juni meinen Wunschflug gebucht. Dann sind die Preise noch einigermaßen realistisch.

 

Auch Flüge an Wochenenden sind tendenziell teurer. Freitag hin und Sonntag oder Montag zurück ist bei Berufstätigen ebenfalls sehr beliebt! Hier gilt ebenfalls: nur der frühe Vogel fängt den Wurm.

 

Manche Leute möchten unbedingt nur im Sommer ein bestimmtes Ziel besuchen, dabei gibt es viele Orte die auch im Frühling oder Herbst sehr schön sind. Beispiel Lissabon: im Sommer gibt es fast nur teure Flüge und sehr warmes Wetter. Doch im November oder Dezember sind die Flüge deutlich günstiger und das Wetter mit 20 Grad und blauem Himmel unbedingt für eine Stadterkundung zu empfehlen!

 

 

Tipp #5: mehrmals suchen

Nach Flügen schaue ich im Internet nicht nur ein Mal. Ich suche mehrmals nach der gleichen Flugverbindung für mein Wunschdatum.

Die Suche führe ich von verschiedenen Rechnern und meinem Smartphone durch. Ich checke an verschiedenen Wochentagen.

So kann es sein, dass sich der Preis innerhalb von z.B. 48 Stunden ändert, nach oben oder nach unten und dort eine Weile so bleibt. Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass der Preis nach ein paar Tagen wieder tiefer ist.

 

 

Welche Tipps für eine günstige Flugbuchung habt ihr? Habt ihr auch Erfahrung auf diesem Gebiet sammeln können? Würde mich freue von euch zu hören! 

Ich heiße Samantha, wohne zur Zeit in einer Kleinstadt in Baden-Württemberg. Meine Leidenschaft ist das Reisen. Ich bin geboren und aufgewachsen in Südamerika und bin schon als Kind mit meinen Eltern viel und weit gereist. Ich leide ständig unter Fernweh, erkunde aber auch sehr gerne meine nächste Umgebung. Ich lebe nach dem Motto: Nach der Reise ist vor der Reise! Lass dich von meinen Reiseberichten und Tipps inspirieren!

Kommentare: 0